Corona-Soforthilfen: Wichtiger Hinweis zur eventuellen Rückzahlungspflicht (Überkompensation) und Datenerhebung im Rahmen der Mitteilungsverordnung

24.11.2021

+++ WICHTIGER HINWEIS +++
Zeitweise kam es zu technischen Problemen bei dem Versand der Verifizierungsmails in unserem Datenportal. Sollten auch Sie hier Probleme gehabt haben, melden Sie sich jetzt bitte nochmal im Datenportal an mit dem Benutzernamen (Antragsnummer) und dem bereits von Ihnen selbst ausgewählten Passwort. Ist Ihnen dieses nicht mehr bekannt, nutzen Sie bitte die Funktion „Passwort vergessen“. Der Versand der Verifizierungsmail sollte dann funktionieren.

Nach Ablauf des Förderzeitraums der Niedersachsen-Soforthilfe Corona sind die tatsächlichen Einnahmen und Ausgaben im Förderzeitraum zu prüfen. Ergibt diese Überprüfung, dass Sie durch die Soforthilfe mehr Geld erhalten haben, als Ihnen zusteht, so ist der zu viel gezahlte Betrag grundsätzlich zurückzuzahlen. Fragen zur Überkompensation können in unseren Zoom-Webinaren zu Praxisfragen zum Meldeverfahren und zur Ermittlung einer eventuellen Überkompensation zur Soforthilfe 2020 geklärt werden. Zur Anmeldung bitte nach unten scrollen.

Die Niedersachsen-Soforthilfe Corona wurde unmittelbar nach Ausbruch der Pandemie aufgelegt, damit Unternehmen eventuelle Liquiditätsengpässe decken können. Sie wurde zu einem Zeitpunkt beantragt und bewilligt, zu dem die Einnahmen und Ausgaben noch nicht feststanden, sondern nur geschätzt werden konnten. Daher war bereits im Bescheid festgesetzt worden, dass eine eventuelle Überkompensation zurückzuzahlen ist. Eine sogenannte Überkompensation kann durch die Gewährung anderer Fördermaßnahmen, Entschädigungsleistungen oder Versicherungsleistungen sowie höherer Umsätze als bei Antragstellung angenommen entstehen.

Wie ist das Vorgehen?

Um ein einheitliches Vorgehen und eine Gleichbehandlung aller Antragstellenden sicherstellen zu können, stellen wir Ihnen online ein Berechnungstool zum Download zur Verfügung. Das Berechnungstool finden Sie in unserem Datenportal. Um das Datenportal nutzen zu können, benötigen Sie personalisierte Zugangsdaten, die wir Ihnen im November per Post zusenden werden.

Darüber hinaus sind die Corona-Soforthilfen als Billigkeitsleistung steuerbar und nach den allgemeinen steuerrechtlichen Regelungen im Rahmen der Gewinnermittlung zu berücksichtigen. Für bewilligte Leistungen gelten die allgemeinen steuerrechtlichen Aufzeichnungs- und Erklärungspflichten. Wir sind aufgrund des neuen § 13 Mitteilungsverordnung verpflichtet, solche Leistungen den Finanzbehörden nach Maßgabe des § 93c Abgabenordnung (AO) zu melden. Hierfür benötigen wir noch einige wenige Daten zu Ihrem Unternehmen, welche wir ebenfalls über das neu eingerichtete Datenportal von Ihnen einholen.

Wichtiger Hinweis: Zur elektronischen Übermittlung benötigen Sie Ihre 13-stellige Steuernummer. Sie haben nur eine 10- oder 11-stellige Steuernummer? Über die folgenden Links finden Sie Hilfe zur Konvertierung.

Hier finden Sie Hinweise zu Ihrer Elster Steuernummer.
Hier können Sie Ihre Steuernummer umwandeln.

Hier geht’s zum Datenportal

Hier klicken

Sie haben keinen Brief von uns bekommen?

Wenn einer der nachfolgenden Sachverhalte auf Sie zutrifft, dann brauchen wir keine Rückmeldung von Ihnen:

  • 1. Sie haben die Niedersachsen-Soforthilfe Corona, die bis einschließlich 31.03.2020 beantragt werden konnte, erhalten und vollständig in 2020 zurückgezahlt.
  • 2. Sie haben die Niedersachsen-Soforthilfe Corona (mit finanzieller Unterstützung des Bundes), die vom 01.04.2020 bis zum 31.05.2020 beantragt werden konnte, erhalten und bereits vollständig in 2020 zurückgezahlt.

Haben Sie die Niedersachsen-Soforthilfe Corona und/oder Niedersachsen-Soforthilfe Corona (mit finanzieller Unterstützung des Bundes) in 2021 vollständig zurückgezahlt, dann benötigen wir lediglich einige wenige Daten zu Ihrem Unternehmen von Ihnen. Bitte teilen Sie uns diese über das Datenportal mit, zu dem Sie die Zugangsdaten per Post von uns erhalten.

ZOOM-Webinare

Sie haben Fragen zur Überkompensation? Wir bieten Zoom-Webinare zu Praxisfragen zum Meldeverfahren und zur Ermittlung einer eventuellen Überkompensation zur Soforthilfe 2020 an. Sollte ein Webinar bereits ausgebucht sein, versuchen Sie es bitte zu einem anderen Datum. Die hier aufgeführten Webinare sind nicht abschließend, wir werden im Laufe der Zeit weitere Webinare anbieten.

Webinar-Nr. 09-12-10-SH-II
Donnerstag 09.12.2021 von 10 bis 11 Uhr
Zur Registrierung

Webinar-Nr. 14-12-14-SH-II
Dienstag 14.12.2021 von 14 bis 15 Uhr
Zur Registrierung

Webinar-Nr. 15-12-15-SH-II
Mittwoch 15.12.2021 von 15 bis 16 Uhr
Zur Registrierung

Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ)

Zum Download

Sie haben noch weitere Fragen? Bitte schlagen Sie in unseren Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Rückzahlungspflicht (Überkompensation) nach.

Merkzettel

Seite / Dokument wurde erfolgreich dem Merkzettel hinzugefügt.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es später noch einmal!