05.04.2022

NBank Capital beteiligt sich an Goodright GmbH

NBank Capital beteiligt sich an der Goodright GmbH. Mit dem sechsstelligen Betrag investiert die Beteiligungs-Tochter der Investitions- und Förderbank Niedersachsen in das weitere Wachstum des Hannoveraner Unternehmens und seiner Plattform „Pflegewächter“ für die digitale und kostenlose Beantragung von Pflegeleistungen.

Auf der Pflegewächter-Plattform lassen sich Pflegeleistungen unabhängig vom Ort und in weniger als 30 Minuten direkt online beantragen. Ob nach einem Sturz, einem Unfall oder der Entdeckung einer Demenz – die notwendigen Entscheidungen über den Pflegegrad sind oft kurzfristig und schnell zu treffen. „Pflegewächter“ geleitet den Kundinnen und Kunden strukturiert und verständlich Schritt für Schritt zu einem aussagefähigen Pflegegutachten. Auf dessen Grundlage lassen sich dann der Pflegegrad und passende Pflegeleistungen digital auswählen und beantragen. Bei einem Antrag kontrolliert „Pflegewächter“ die Bearbeitungsfristen der Kasse und kümmert sich um eine zeitnahe Begutachtung. Sollte der Antrag abgelehnt werden, hilft „Pflegewächter“ den Widerspruch durchzusetzen. Jede dieser Maßnahmen lässt sich geleitet, strukturiert und verständlich Schritt für Schritt durchführen. „Eine enorme Entlastung für Angehörige, zumal sie mit den Pflegekassen bereits abgerechnet und damit kostenlos ist“, erklärt Florian Specht den Anstoß für die Plattform, die der Anwalt gemeinsam mit dem Informatiker und zweiten Goodright-Gesellschafter Noel Scheit entwickelt hat.

Der Markt für die Plattform steigt und wird weiter steigen, denn die Gesellschaft altert und damit wächst der Bedarf an Pflege und entsprechender Beratung. „Das Marktpotenzial für Pflegeanträge steigt um 3 bis 4% jährlich“, weiß NBank Capital-Beteiligungsmanagerin Alina Meyer-Warnecke. Kundinnen und Kunden der Plattform sind über die Angehörigen hinaus Pflegeberatungsstellen sowie das Entlassungsmanagement in Krankenhäusern, die die Überführung von Patientinnen und Patienten in Pflegeeinrichtungen vorbereiten. Auch sie entlastet die Software. Mit der DIAKOVERE in Hannover und der AWO Braunschweig arbeitet Goodright bereits mit zwei großen Anbietern zusammen. Mit weiteren ist sie in Verhandlung. Die stille Beteiligung aus dem NSeed-Fonds von NBank Capital dient daher, Goodrights Wachstum und seine Position auf dem Markt zu festigen. Sie soll die laufenden Kosten decken und die Liquidität sicherstellen, um unter anderem auch weiteres Personal einzustellen.

Über den Fonds „NSeed“ beteiligt sich NBank Capital an Existenzgründungen und jungen, das heißt nicht älter als fünf Jahre alten Unternehmen mit innovativen Produkten, Dienstleistungen oder Verfahren. Die Beteiligung kann offen oder still mit einer Laufzeit von in der Regel fünf bis sieben Jahren und einem Volumen von 150.000 bis 600.000 Euro erfolgen.

Wir sind für Sie da

montags bis freitags von 08:00 bis 17:00 Uhr

Tobias Köhne

Tobias Köhne

Leiter Unternehmenskommunikation