Chancen durch den Deutschen Aufbau- und Resilienzplan (DARP)

Angesichts der wirtschaftlichen Rezession hat die EU das größte Hilfsprogramm ihrer Geschichte aufgelegt. Mit dem »Next-Generation-EU«-Paket sollen die ökonomischen und sozialen Folgen der Coronakrise abgefedert und die wirtschaftliche Erholung unterstützt werden.

Zur Bewältigung der gemeinsamen europäische Herausforderungen, dem ökologischen und digitalen Wandel, der Stärkung der wirtschaftlichen und sozialen Resilienz sowie dem Zusammenhalt im Binnenmarkt stellt die Europäische Union rund 806 Milliarden Euro (750 Mrd. Euro in Preisen von 2018) zur Verfügung.

Bestandteil dieses Pakets ist auch das größte Ausgabeninstrument der EU - die Aufbau- und Resilienzfazilität (ARF) - mit einem Volumen von 723,8 Milliarden Euro. Damit Deutschland die Mittel in Anspruch nehmen kann, erstellte die Bundesregierung den Deutschen Aufbau- und Resilienzplan (DARP). Mit dem DARP sollen wichtige Investitions- und Reformvorhaben umgesetzt werden. Die Mittel müssen bis Ende 2023 gebunden und bis Ende 2026 verausgabt sein. Der Schwerpunkt des DARP liegt auf den derzeit größten Herausforderungen: dem Klimawandel und der digitalen Transformation. Hierfür stehen Deutschland insgesamt 25,6 Milliarden Euro zur Verfügung.

Damit aus diesen Mitteln auch Unternehmen und Bürgerinnen und Bürger aus Niedersachsen profitieren können, stellt das Land Niedersachsen Ihnen hier eine Übersicht der Maßnahmen des Bundes zur Verfügung.

Wir sind für Sie da

montags bis freitags von 08:00 bis 17:00 Uhr

Wir sind für Sie da

Wir sind für Sie da

montags bis freitags

08:00 bis 17:00 Uhr

Allgemeiner Kontakt

Förderberatung

Aufstiegs-BAföG Hotline

Beratungsstellen finden Zum Kontaktformular