Kommunales Energiemanagement (ausgelaufen)

Auf einen Blick

Mit diesem Programm können in Ergänzung zu der Bundesförderung „Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten im kommunalen Umfeld“ Kommunen und kommunale Zusammenschlüsse in Niedersachsen, an denen ausschließlich Kommunen beteiligt sind und diese nicht wirtschaftlich tätig sind, einen Antrag auf eine ergänzende Förderung stellen.

  • Förderung in Ergänzung zur „Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten im kommunalen Umfeld“
  • Zuschuss für Kommunen und kommunale Zusammenschlüsse in Niedersachen, an denen ausschließlich Kommunen beteiligt sind und diese nicht wirtschaftlich tätig sind
  • Zuschuss in Form einer Anteilsfinanzierung
  • Fördersumme von maximal 10.000 Euro

Was fördern wir

Das fördern wir

  • Investitionen in Software, die für das Energiemanagement notwendig sind
  • Investitionen in mobile und fest installierte Messtechnik, Zähler und Sensorik im Umfang von maximal 10.000 Euro

Wen fördern wir

  • Kommunen und kommunale Zusammenschlüsse in Niedersachen, an denen ausschließlich Kommunen beteiligt sind und diese nicht wirtschaftlich tätig sind

Unsere Förderleistungen

  • Bei finanzschwachen Kommunen gewährt das Land einen Zuschuss von bis zu 20% der förderfähigen Ausgaben, so dass sich zusammen mit der Förderung des Bundes eine Förderquote von maximal 85% ergibt. Bei allen anderen Kommunen gewährt das Land einen Zuschuss von bis zu 40% der förderfähigen Ausgaben, so dass sich zusammen mit der Förderung des Bundes eine Förderquote von maximal 80% ergibt.
  • Für Anträge, die im Zeitraum vom 01. August 2020 bis zum 31.Dezember 2021 gestellt werden, vermindert sich die Förderquote auf höchstens 10% für finanzschwache Kommunen und höchstens 30 % für alle anderen Kommunen, da für die diesen Zeitraum laut Kommunalrichtlinie um 10% erhöhte Förderquoten gelten.
  • Der Antrag auf Landesförderung muss zeitgleich mit dem Antrag auf Bundesförderung gestellt werden. Dabei ist im Antrag auf Bundesförderung die beantragte Landesförderung als Bestandteil des Finanzierungsplans auszuweisen. Das Antragsformular wird auf der Internetseite der NBank bereitgestellt und bei der NBank postalisch eingereicht.

So läuft der Antrag

In diesem Förderprogramm ist eine Antragstellung nicht mehr möglich.

Ihr NBank-Kontakt zu dieser Förderung

Christian Kropp

Christian Kropp

Förderberatung