Kommunale Wohnungsmarktbeobachtung

Wir helfen Ihnen beim Aufbau einer kommunalen Wohnungsmarktbeobachtung (KomWoB).

Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und der Haushaltssituation müssen sich die niedersächsischen Kommunen verstärkt mit ihren Zukunftsthemen beschäftigen. Das sind beispielsweise Bevölkerungsschwund, Altersstrukturveränderung, Daseinsvorsorge, Bildungsangebot, Baulandsituation, Infrastrukturausbau oder -rückbau.

Damit Sie Handlungsspielräume erkennen und nutzen können, ist ein breit aufgestelltes Informationssystem, wie z.B. eine kommunale Wohnungsmarktbeobachtung, notwendig. Sie bietet Ihnen aktuelle Informationen zur Entwicklung in der gesamten Kommune, je nach Ausgestaltung können auch kleinräumige Entwicklungen in Stadt- bzw. Ortsteilen und Stadt-Umland-Prozesse aufgezeigt werden.

Wir bieten Ihnen die passende Unterstützung - kostenfrei:

  • Ein Orientierungsgespräch, in dem wir über KomWoB (Definition, Ziele, Durchführung, Unterstützung, Kosten) informieren.
  • Einen Basisindikatorensatz (Kommunaldaten aus der Wohnungsmarktbeobachtung des Landes und Vorschläge für zusätzliche Kommunaldaten). Bei Bedarf können Sie diesen ein Mal jährlich aktualisieren lassen.
  • Den Arbeitskreis KomWoB Niedersachsen, den wir zusammen mit interessierten Kommunen gegründet haben. Als Diskussionsplattform stellt er den regelmäßigen Erfahrungsaustausch von Betreibern kommunaler Wohnungsmarktbeobachtungen in Niedersachsen sicher.Arbeitskreis KomWoB
  • Eine Kontaktvermittlung zu führenden Forschungsinstituten auf diesem Themengebiet

Merkzettel

Seite / Dokument wurde erfolgreich dem Merkzettel hinzugefügt.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es später noch einmal!