Enterprise Europe Network gilt als wichtiger Baustein für niedersächsische Unternehmen auf der Suche nach internationalen Kontakten - Wie die Klasman-Deilmann GmbH erfolgreich im Ausland wurde

copyright Klasmann-Deilmann GmbH

Als Netzwerk der Europäischen Union dient das EEN der umfassenden Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Es ist darauf ausgerichtet, Innovation und Wettbewerbsfähigkeit zu fördern. 4.000 erfahrene Fachleute bei über 600 Trägerorganisationen in mehr als 50 Staaten arbeiten für dieses Ziel. Sie beraten Wirtschaft und Wissenschaft zu allen Aspekten der EU und des Binnenmarktes. Das „Enterprise Europe Network Niedersachsen“ ist Mitglied in diesem Netzwerk und wird von der NBank koordiniert.

Das EEN begleitet Unternehmen in allen Phasen der Internationalisierung. Es unterstützt bei der europaweiten Vermarktung innovativer Produkte, Technologien oder Dienstleistungen. Diese Unterstützung endet nicht, wenn der erste Kontakt hergestellt ist, sondern ist auf Dauer angelegt.

Ein sehr erfolgreiches Beispiel für Zusammenarbeit und Unterstützung durch das EEN ist die Klasmann-Deilmann GmbH aus Geeste. Es handelt sich dabei um die führende Unternehmensgruppe der internationalen Substratindustrie (unter anderem Pflanz- und Blumenerden) mit zahlreichen Vertriebs- und Produktionsgesellschaften in Europa, Asien und Amerika.

Die Kultursubstrate von Klasmann-Deilmann bilden die Grundlage für das Wachstum von Gemüse, Obst, Speisepilzen, Kräutern, Zierpflanzen, Bäumen und Sträuchern und sind wesentlicher Bestandteil der Wertschöpfungskette der Ernährungswirtschaft. Wichtigster Bestandteil der Substrate sind Torf und Holzfasern.

copyright Klasmann-Deilmann GmbH

Das EEN unterstützte das Unternehmen dabei, seine Tätigkeiten zu internationalisieren. Es knüpfte Kontakte zu baltischen Partnern über das Enterprise Europe Network in Lettland und Litauen. Durch die Unterstützung des EEN konnten Fördermittel zum Aufbau und Betrieb von Produktionsstätten akquiriert werden.

Aufgrund umfangreicher Investitionen, beispielsweise in neue Fabriken in den Jahren 2010 und 2015, ist Klasmann-Deilmann Silute inzwischen der größte Produzent von Kultursubstraten im Baltikum.

Das EEN stellt den niedersächsischen Unternehmen aber nicht nur seine internationalen Kontakte zur Verfügung. Vorbereitend kann gemeinsam ein Internationalisierungsaudit durchgeführt werden. Weiter im Angebot sind ein Nachhaltigkeitsaudit oder ein Unternehmensaudit, um festzustellen, was im jeweiligen Unternehmen gut läuft oder wo noch Nachholbedarf besteht, um die Konkurrenzfähigkeit auf dem Markt zu erhalten und auszubauen.

Ulrich Dammeyer

Ulrich Dammeyer

NBank Beratung / EEN

Diesen Beitrag teilen: