Unterstützung Inselversorger

Merken

Sie betreiben eine Fährreederei im Inselverkehr zur Sicherung der Versorgung der ostfriesischen Inseln und hatten aufgrund der COVID-19-Pandemie wirtschaftliche Defizite zu verzeichnen? Mithilfe der Billigkeitsleistung „Unterstützung Fährreedereien im Inselverkehr“ der NBank können Sie einen Ausgleich der erlittenen Umsatzeinbußen erhalten.

Wer wird gefördert?

  • Fährreedereien mit Betriebsstätte in Niedersachen, die seit dem 01.01.2019 regelmäßig einen Inselfährverkehr zwischen mindestens einem niedersächsischen Hafen und einer ostfriesischen Insel zur Versorgung der ostfriesischen Inseln betreiben

Was wird gefördert?

  • Umsatzeinbußen, die im Zeitraum vom 16.03.2020 bis 31.12.2020 entstanden sind

Wie wird gefördert?

Bedingungen

  • einmaliger nicht rückzahlbarer Zuschuss von 50 %
    ... sofern im Zeitraum vom 16.03.2020 bis zum 31.05.2020 ein negatives Betriebsergebnis (Earnings before Interests and Taxes [EBIT]) erzielt wurde
    …ggf. darüber hinaus eine negative Prognose für die Folgemonate, längstens bis 31.12.2020, vorliegt
  • Zuschuss maximal 1 Millionen Euro
  • Zuschuss erfolgt im Rahmen der “Bundesregelung Kleinbeihilfen“ oder “De-Minimis-Beihilfen“

Voraussetzungen

  • Kausalität zur COVID-19-Pandemie
    Die finanziellen Defizite sind als Folge der behördlichen Restriktionen im Kampf gegen die COVID-19-Pandemie nachzuweisen.
  • Antragstellung
    Die Antragstellung erfolgt durch Einreichung des unterzeichneten Antragsformulars im Original bei der NBank. Anträge müssen der NBank spätestens bis zum 30.11.2020 vorliegen.

Schritt für Schritt zur Förderung

Den Antrag auf die „Unterstützung Inselversoger“ stellen Sie bitte vor Beginn des Vorhabens der NBank.

Bitte nehmen Sie sich Zeit und achten Sie darauf, die Formulare sorgfältig und vollständig auszufüllen. Nutzen Sie dazu bitte ausschließlich die auf der Homepage bereitgestellten Vordrucke:

  • Formular Erklärung Kleinbeihilfen bzw. De-minimis-Erklärung

Bitte senden Sie die vollständigen und unterschriebenen Antragsunterlagen postalisch an:

Investitions- und Förderbank
Niedersachsen – NBank

Günther-Wagner-Allee 12-16
30177 Hannover

Wenn Sie sich eine persönliche Beratung und Hilfestellung bei der Antragstellung wünschen, nehmen wir uns gerne Zeit für Sie. Rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie einfach einen Termin in einer unserer Beratungsstellen.

Beratung, Fragen, Termine
Montag bis Freitag
von 8.00 bis 17.00 Uhr

Tel: 0511 300 31-333
Fax: 0511 300 31-11333
beratung@nbank.de

Downloads

Programminformation (1)

Merken

Formulare zur Antragstellung (3)

Merken

Rechtliche Grundlagen (4)

Merken
Merkzettel

Seite / Dokument wurde erfolgreich dem Merkzettel hinzugefügt.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es später noch einmal!