Niedersachsen-Schnellkredit

Merken

Mit dieser Förderung unterstützen das Land Niedersachsen und die NBank kleine und mittlere Unternehmen in Niedersachsen, die im Zusammenhang mit der aktuellen Corona-Pandemie in vorübergehende Finanzierungsschwierigkeiten geraten sind.

existenz_und_nachfolge_sichern

Niedersachsen-Schnellkredit

Wer wird gefördert?

Freiberuflich Tätige sowie Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten

Der/die Antragsteller/in muss

  • … die Betriebsstätte in Niedersachsen haben
  • … mindestens seit dem 01.10.2019 wirtschaftlich aktiv sein.

Nicht gefördert werden Unternehmen, die sich in Schwierigkeiten befinden, insbesondere solche, die sich in einem Insolvenzverfahren befinden oder die vor dem 31.12.2019 die Voraussetzungen für die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens auf Antrag Ihrer Gläubiger erfüllten.

Was wird gefördert?

Gefördert wird der gesamte kurzfristige Liquiditätsbedarf, z.B. laufende Betriebskosten, Löhne und Gehälter, planmäßiger Kapitaldienst sowie Investitionen.

Wie wird gefördert?

Bedingungen

Umfang der Finanzierung

  • Finanzierungsanteil: bis zu 100 % der förderfähigen Kosten
  • Darlehensbetrag: 10.000 Euro bis 200.000 Euro, maximal jedoch 50 % des Jahresumsatzes 2019

Darlehenslaufzeit

Die Darlehenslaufzeit beträgt 5, 7 oder 10 Jahre.

Zinsen

Das Darlehen wird mit 3 % p.a. fest für die gesamte Laufzeit verzinst. Die Zinsen sind jeweils zum Quartalsende nachträglich zu zahlen

Tilgungen

  • Bei einer 5-jährigen Laufzeit ist 1 Jahr tilgungsfrei. Bei Laufzeiten von 7 und 10 Jahren werden 2 Tilgungsfreijahre gewährt.
  • Eine einmalige vollständige außerplanmäßige Tilgung ist während der Darlehenslaufzeit ohne Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung möglich.

Sicherheiten

  • Die Hausbanken erhalten für das Darlehen eine 100%ige Haftungsfreistellung.
  • Das Endkreditnehmerdarlehen wird ohne Sicherheiten vergeben.

Auszahlungen

  • Die Auszahlung des Darlehens erfolgt in einer Summe mit Zusage der NBank.
  • Auszahlung erfolgt zu 100 %.

Kumulierung

Die Kombination mit anderen öffentlichen Förderprogrammen ist grundsätzlich möglich. Dabei darf die Summe der öffentlichen Förderzusagen die Summe der förderfähigen Aufwendungen nicht übersteigen. Der kumulierte Beihilfewert darf maximal 800.000 Euro betragen.

Beihilfe

Die NBank vergibt mit dem Niedersachsen-Schnellkredit eine Kleinbeihilfe gemäß der „Geänderten Bundesregelung Kleinbeihilfen 2020“, die bis 31.12.2020 befristet ist.

Die NBank ist verpflichtet, die gewährte Einzelbeihilfe zu veröffentlichen (vgl. § 4 Abs. 4 „Geänderte Bundesregelung Kleinbeihilfen 2020“).

Passende Angebote der NBank

Zuschuss

Neustart Niedersachsen Investition

Sie sind ein Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, des Handwerks oder der Au...

Merken

Sie sind ein Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, des Handwerks oder der Automobilwirtschaft? Nach den wirtschaftlichen Einbrüchen durch die Covid-19-Pandemie wollen Sie mit neuen Investitionsvorhaben zu einem Neustart in Niedersachsen beitragen? Mithilfe der Förderung „Neustart Niedersachsen Investition“ der NBank können Sie für die anfallenden Ausgaben einen nicht rückzahlbaren Zuschuss erhalten.

Auf einen Blick

  • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, der Automobilwirtschaft oder des Handwerks
  • Investitionen, die durch Arbeits- und Prozessoptimierungen einen Beitrag zum Klimaschutz leisten
  • Investitionsgüter, deren gewöhnliche Nutzungsdauer mindestens fünf Jahre beträgt
  • Zuschuss bis zu 50 %

  • Das Darlehen wird mit 3 % p.a. fest für die gesamte Laufzeit verzinst. Die Zinsen sind jeweils zum Quartalsende nachträglich zu zahlen
  • Bei einer 5-jährigen Laufzeit ist 1 Jahr tilgungsfrei. Bei Laufzeiten von 7 und 10 Jahren werden 2 Tilgungsfreijahre gewährt.
  • Eine einmalige vollständige außerplanmäßige Tilgung ist während der Darlehenslaufzeit ohne Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung möglich.

Schritt für Schritt zur Förderung

Wie erfolgt die Antragstellung?

Die Antragstellung erfolgt ausschließlich über die Hausbanken.

Es werden nur Anträge berücksichtigt, die bis zum 28.12.2020 von der Hausbank eingereicht wurden.

Die Antragsstellung sowie die Prüfung der Unterlagen erfolgt durch Ihre Hausbank. Diese wird Ihnen auch die benötigten Unterlagen benennen. Wir empfehlen jedoch folgende Unterlagen bereitzuhalten:

  • Personalausweis des wirtschaftlich Berechtigten
  • Scan der Gewerbeanmeldung oder des Handelsregisterauszugs oder bei
  • Bei Freien Berufen die Bestätigung der Anmeldung beim Finanzamt
  • Scan der Jahresabschlüsse 2018 und 2019 (ggf. vorläufig) oder eine kumulierte betriebswirtschaftliche Auswertung per Dezember 2019 oder die Einnahmen-Überschussrechnungen für 2019 und die Monate Januar und Februar 2020.

Nach erfolgreicher Prüfung Ihres Antrages wird Ihre Hausbank diesen an uns weiterleiten. Die NBank prüft Ihren Antrag auf Basis der übermittelten Daten. Wird Ihr Antrag auch bei uns erfolgreich geprüft, erhält Ihre Hausbank eine entsprechende Mitteilung.

Bei Fragen zum Kredit wenden Sie sich bitte an Ihre Hausbank. Diese wird Sie bei der Antragsstellung unterstützen und beraten.

Downloads

Programminformation (2)

Merken

Formulare zur Antragstellung (2)

Merken

Arbeitshilfen & Merkblätter (1)

Merken
Merkzettel

Seite / Dokument wurde erfolgreich dem Merkzettel hinzugefügt.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es später noch einmal!