Luftfahrtförderrichtlinie

Merken

Wenn Sie als Unternehmen, Hochschule oder außeruniversitäre Forschungseinrichtung ein Vorhaben der industriellen Forschung oder experimentellen Entwicklung aus dem Bereich der Luftfahrt und angrenzender Technologiefelder durchführen wollen, können Sie einen Zuschuss beantragen.
Mit der Förderung sollen insbesondere niedersächsische Luftfahrtunternehmen und deren Zulieferer bei der Erhöhung der Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit unterstützt werden.

innovationen_vorantreiben

Wer wird gefördert?

Unternehmen, juristische Personen des öffentlichen Rechts, Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen mit Sitz oder Niederlassung in Niedersachsen

Was wird gefördert?

  • Forschungs- und Entwicklungsvorhaben wie beispielsweise
    … Fertigung, Wartung und Instandsetzung
    … Material- und Werkstoffforschung
    … umweltverträglicher Luftverkehr
    … Steigerung der Transportleistung
    … Sicherheit und Passagierfreundlichkeit
    … effiziente Luftfahrzeuge
  • Integrierte Technologieprojekte den folgenden Forschungsgegenständen
    … Konfiguration und Integration auf Gesamtflugzeugebene
    … fortschrittliche Rumpfbauweisen
    … energieeffiziente Systeme
    … modulare Kabinen- und Kabinenmontagekonzepte
    … umweltschonende und effiziente Antriebskonzepte

Wie wird gefördert?

Bedingungen

  • Nicht rückzahlbarer Zuschuss
  • Zuschusshöhe
    … individuell, je nach Zuwendungsempfänger (z. B. Unternehmensgröße) und Art des Vorhabens (industrielle Forschung oder experimentelle Entwicklung)
    … i. d. R. maximal bis zu 70 % der förderfähigen Kosten
    … bei nichtwirtschaftlichen Forschungseinrichtungen bis zu 100 % der förderfähigen Kosten, höchstens 2 Millionen Euro

Voraussetzungen

  • Sachliche und zeitliche Kausalität zur COVID-19-Pandemie
    Es muss eine sachliche und zeitliche Kausalität zur COVID-19-Pandemie (wirtschaftliche Notlage) vorliegen.
  • Durchführung in Niedersachsen
    Im Falle eines Einzelvorhabens muss es in Niedersachsen durchgeführt werden. Im Falle von Verbundvorhaben ist der in seiner wirtschaftlichen Bedeutung überwiegende Teil in Niedersachsen umzusetzen.
  • Beteiligung des DLR an der Antragsprüfung
    Die Bewertung sowie den inhaltlichen Abgleich des Projekts mit eingereichten Anträgen in anderen Bundesländern oder beim Bund erfolgt durch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Bonn.
  • Rechtzeitige Antragstellung
    Der Antrag muss vor Beginn der Arbeiten für das Vorhaben bei der NBank gestellt werden.
  • Nachweise
    Bei der Antragstellung ist die Betroffenheit durch die Corona-Pandemie nachzuweisen. Zudem sind je nach Projekt weitere Nachweise zu erbringen, die fallbezogen abgestimmt werden.
  • Weitere Voraussetzungen
    Die zuvor aufgelisteten Punkte sind nicht abschließend. Im Rahmen der Antragsberatung werden individuelle Voraussetzungen für das jeweilige Projekt besprochen.

Schritt für Schritt zur Förderung

Den Antrag auf Luftfahrtförderung stellen Sie bitte vor Beginn des Vorhabens bei der NBank.

Bitte lassen Sie sich vor der Antragstellung persönlich beraten. Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie. Rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie einfach einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch.

Ihr Ansprechpartner

Montag bis Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr

Martin Herrmann

Tel.: 0511 300 31-337

Fax: 0511 300 31-11337

martin.herrmann@nbank.de

www.nbank.de

Auf der Internetseite der NBank finden Sie den Antrag sowie die zusätzlichen Dokumente. Bitte nehmen Sie sich Zeit und füllen das Antragsformular sorgfältig aus:

  • Antrag im Rahmen der niedersächsischen Luftfahrtförderrichtlinie

Bitte senden Sie die vollständigen und unterschriebenen Antragsunterlagen postalisch an:

Investitions- und Förderbank Niedersachsen – NBank

Günther-Wagner-Allee 12–16

30177 Hannover

Downloads

Programminformation (1)

Merken

Formulare Mittelanforderung (1)

Merken

Weitere Formulare (1)

Merken

Arbeitshilfen & Merkblätter (1)

Merken
Merkzettel

Seite / Dokument wurde erfolgreich dem Merkzettel hinzugefügt.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es später noch einmal!