Sonntag 05.07.2020 - Samstag 11.07.2020 | Niedersächsische Delegationsreise in die USA

Vom 5. bis 11. Juli 2020 wird der Niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung Dr. Bernd Althusmann in Begleitung einer Wirtschaftsdelegation die USA besuchen. Reisestationen werden Chicago, St. Louis und Boston sein.

Die inhaltlichen Schwerpunkte der Reise sollen vor allem in den Bereichen Agrar- und Ernährungswirtschaft, Life Sciences, Medizintechnik, Erneuerbare Energien (Wind), Start-up Förderung und Industrie 4.0 liegen.

Die Wirtschaft in den USA wächst und die Arbeitslosigkeit ist derzeit auf einem niedrigen Niveau. Das Land erwirtschaftet rund ein Fünftel des Welteinkommens, es ist rohstoffreich und wandelt sich von einem Importeur zu einem Netto-Exporteur von Öl und Gas. Es wird erwartet, dass der jüngste Abschluss des ersten Handelsabkommens mit China die US-Konjunktur weiter stützen wird.

Der deutsch-amerikanische Warenaustausch ist 2019 trotz der weltwirtschaftlichen Herausforderungen gestiegen: Die Lieferungen aus Deutschland beliefen sich in den ersten neun Monaten 2019 auf 96,1 Milliarden US-Dollar - ein Plus von 2,5 Prozent im Vergleich zu demselben Zeitraum in 2018. In umgekehrter Richtung wurden Waren im Wert von 45,3 Milliarden US-Dollar verschifft – eine Steigerung um 4,1 Prozent.

Auch für Niedersachsen gehören die USA seit langem zu den wichtigsten Außenhandelspartnern. Die niedersächsische Landesregierung fördert und unterstützt gezielt kleine und mittlere Unternehmen sowie Handwerksbetriebe bei der Erschließung neuer Märkte. So unterhält das Land Niedersachsen bereits seit vielen Jahren eine Repräsentanz in den USA, um niedersächsiche Unternehmen bei ihren Aktivitäten in den USA zu unterstützen. Die Repräsentanz ist bei der Hannover Fairs USA, Inc., einer Tochter der Deutschen Messe AG, in Chicago angesiedelt.

Im Mittelpunkt der Reise werden wirtschaftliche und politische Gespräche, Netzwerkveranstaltungen sowie Unternehmensbesuche stehen. Dabei sollen in Abhängigkeit von der Zusammensetzung der Delegation Schwerpunkte gesetzt werden, um den mitreisenden Unternehmen die größtmögliche Unterstützung bei der Generierung von Geschäftskontakten zu bieten.

Die Delegationsreise wird vom Wirtschaftsministerium gemeinsam mit der IHK Hannover organisiert. Für weitere Auskünfte hierzu stehen Ihnen Frau Boller unter Telefon: 0511 120-5576 bzw. per E-Mail: bettina.boller@mw.niedersachsen.de, sowie bei der IHK Hannover Frau Homann unter Telefon: 0511-3107-289 bzw. per E-Mail: homann@hannover.ihk.de, gerne zur Verfügung.

Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, senden Sie bitte den ausgefüllten Anmeldebogen bis spätestens 15.04.2020 an die IHK Hannover (Fax-Nr.: 0511 3107-456 oder E-Mail: international@hannover.ihk.de). Die Anmeldung gilt grundsätzlich als verbindlich.

Merkzettel

Seite / Dokument wurde erfolgreich dem Merkzettel hinzugefügt.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es später noch einmal!