01.03.2021 | Neues aus der NBank

Neue Förderung: „NTransformation“: Land unterstützt Automobilzulieferer mit 30 Millionen Euro

Merken

Mit „NTransformation Kfz-Zulieferer“ haben das Niedersächsische Wirtschaftsministerium und die NBank einen Beteiligungsfonds mit einem Volumen von 30 Millionen Euro aufgelegt.

Auf diese Weise soll die Transformation von Automobilzulieferern zu alternativen Antrieben und neuen Fahrzeugkomponenten unterstützt werden. Damit ist es ab sofort möglich, die Eigenkapitalquote von Automobilzulieferern in Niedersachsen zu stärken. Dies erhöht den Kreditrahmen der Unternehmen bei Banken und soll Zukunftsinvestitionen ermöglichen. Voraussetzung für einen Antrag sind corona-bedingte finanzielle Verluste der Unternehmen.

Der Fonds soll Automobilzulieferern mit positiven Zukunftsaussichten und einem Sitz in Niedersachsen für den notwendigen Zeitraum Kapital in Form von Beteiligungen zur Verfügung stellen. Zur Zielgruppe gehören auch Dienstleistungsunternehmen für Automobilhersteller und -zulieferer wie beispielsweise Ingenieurbüros und Softwareentwickler. Das Angebot richtet sich gleichermaßen an kleinere und mittlere sowie größere Unternehmen.

Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann: „Die Kombination aus Corona-Pandemie und Transformationsprozess in der Automobilbranche trifft viele Zulieferunternehmen hart. Mit dem Beteiligungsfonds NTransformation haben wir ein gezieltes Instrument geschaffen, mit dem das Eigenkapital und somit die Investitionskraft der Automobilzulieferer gestärkt werden kann. Ein wichtiger Baustein, um die anstehenden Investitionen dieser Unternehmen in alternative Antriebe und digitale Dienstleistungen zu ermöglichen – und am Industriestandort Niedersachsen wichtigen Arbeitsplätze in der Automobilbranche zu sichern.“

Ziel ist es, die Unternehmen bei der Transformation von der Verbrennertechnologie zu alternativen Fahrzeugantrieben zu unterstützen. Außerdem sollen digitale Geschäftsmodelle für Automobilzulieferer wie beispielsweise autonomes Fahren und digitale Services entwickelt und Unternehmen unterstützt werden, deren Geschäftsentwicklung von der Corona-Pandemie negativ betroffen ist.

Mit bis zu 5 Millionen Euro pro Unternehmen beteiligt sich der Fonds an Automobilzulieferern und leistet somit einen wesentlichen Finanzierungsbeitrag. Die Mittel aus dem Fonds stehen ab sofort zur Verfügung – sie kommen vollständig aus öffentlichen Mitteln des Landes Niedersachsen. Außerdem sollen weitere Gelder von privaten Investoren eingeworben werden.

Die Fondsverwaltung und das Beteiligungsmanagement übernimmt die NBank Capital, eine Tochtergesellschaft der NBank. Über die Vergabe der Mittel entscheidet der Beteiligungsausschuss mit Vertretern der NBank. Das investierte Geld muss nach circa 7 bis 12 Jahren verzinst zurückgezahlt werden.

ZHier finden Sie weitere Informationen zum Förderprogramm "NTransformation".

Merkzettel

Seite / Dokument wurde erfolgreich dem Merkzettel hinzugefügt.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es später noch einmal!