IGP startet zweite Ausschreibungsrunde: Kultur- und kreativwirtschaftliche Geschäftsmodelle und Pionierlösungen
30.06.2020 | Innovation

IGP startet zweite Ausschreibungsrunde: Kultur- und kreativwirtschaftliche Geschäftsmodelle und Pionierlösungen

Merken

Mit dem Innovationsprogramm für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen (IGP) setzt das BMWi mit seiner Innovationsförderung auf marktnahe nichttechnische Innovationen. Dabei können bei den vom IGP unterstützten Innovationsprojekten und -netzwerken zwar neue Technologien eine große Rolle spielen – sie müssen dies allerdings nicht zwingend; wichtig ist vielmehr die Neuartigkeit der Problemlösung.

Ab sofort können vor allem junge, kleine und mittelständische Unternehmen einen Antrag für kultur- und kreativwirtschaftliche Geschäftsmodelle und Pionierlösungen stellen: Bis zum 11. August 2020 (15:00 Uhr) können Skizzen im Teilnahmewettbewerb eingereicht werden.

Im Fokus des aktuellen Förderaufrufs stehen unter anderem neue Konzepte aus dem Design-, Mode- und Architekturbereich sowie der Kunst und darstellenden Kunst, aus dem musik-, rundfunk- und filmwirtschaftlichen Bereich sowie neue Ideen für die Publizistik, den Werbemarkt, den Buchmarkt und den Games-Bereich. Die Förderung ist branchenoffen, das heißt, auch Antragsteller außerhalb der Kultur- und Kreativwirtschaft sind willkommen, sofern sie die in der Ausschreibung adressierten Innovationen entwickeln.

Das BMWi und der Projektträger haben Vorkehrungen getroffen, damit Begutachtungsprozess und Administration im IGP trotz der aktuellen Corona-Pandemie und aller damit verbundenen Einschränkungen weiter zügig voranschreiten. Zu den Maßnahmen für eine Stärkung der Innovationstätigkeit der Zielgruppen in der Corona-Krise gehört eine Aufstockung des Budgets des stark nachgefragten IGP von rund 25 Millionen Euro auf rund 35 Millionen Euro.

Die NBank bietet Ihnen eine fundierte Beratung zur IGP-Förderung sowie zu weiteren Förderangeboten für Innovationsvorhaben. Weitere Informationen dazu finden Sie unter "NBank Innovationsförderung".

Hintergrund
Mit dem IGP startete das BMWi 2019 eine neue Pilotförderung, die Impulse für nichttechnische Innovationen setzt. Das IGP weitet den Fokus über die technologieorientierte FuE-Förderung hinaus auf die Entwicklung von zukunftsweisenden Geschäftsmodellen, Konzepten und Lösungen. Spezifische Ausschreibungsrunden adressieren jeweils bestimmte Themenbereiche wie digitale und datengetriebene Geschäftsmodelle, kultur- und kreativwirtschaftliche Innovationen sowie Innovationen mit besonderem „Social Impact“.

Bildnachweis: adobestock.com copyright Sondem

Merkzettel

Seite / Dokument wurde erfolgreich dem Merkzettel hinzugefügt.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es später noch einmal!