10.05.2021 | Arbeit & Qualifikation

Nächster und letzter Antragsstichtag im Programm Öffnung von Hochschulen ist der 31.07.2021

Merken

Am 31. Juli 2021 ist ein neuer und letzter Antragstichtag im Förderprogramm "Öffnung von Hochschulen".

Zur Förderung des gleichen Zugangs zum lebenslangen Lernen für alle Altersgruppen im formalen, nicht formalen und informalen Rahmen, Steigerung des Wissens sowie der Fähigkeiten und Kompetenzen der Arbeitskräfte sowie die Förderung flexibler Bildungswege unter anderem durch Berufsberatung und die Bestätigung erworbener Kompetenzen stellt die EU im Förderzeitraum 2014-2020 10,6 Millionen Euro zur Verfügung.

Der vorliegende Förderaufruf ist der letzte Förderaufruf dieser Richtlinie im aktuellen EU-Förderzeitraum 2014-2020 und gilt ausschließlich für das Programmgebiet Übergangsregion (ÜR). Die Fördermittel der Stärker entwickelten Region (SER) sind bereits vollständig gebunden. Beantragte Projekte der EU-Förderperiode 2014-2020 müssen spätestens am 31.12.2022 enden.

Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur eröffnet mit diesem Förderaufruf die Möglichkeit zur Einreichung von Projektanträgen für alle der Förderrichtlinie entsprechenden Zielgruppen und Projektkonstellationen.

Im Programmgebiet der Regionenkategorie „Übergangsregion“ (ÜR) beträgt die Förderung aus ESF-Mitteln maximal 60 % der förderfähigen Ausgaben. Die Höhe der Förderung aus Landesmitteln wird für Projekte im Programmgebiet der Regionenkategorie „Übergangsregion“ (ÜR) auf 15 % der förderfähigen Ausgaben festgesetzt.

Weitere Fördervoraussetzungen und Hinweise sind in der Richtlinie geregelt.

Die Ausschreibung des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur finden Sie auf der Förderprogrammseite "Öffnung von Hochschulen".

Merkzettel

Seite / Dokument wurde erfolgreich dem Merkzettel hinzugefügt.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es später noch einmal!