04.05.2020 | Fake-E-Mails zur Corona Soforthilfe im Umlauf – NBank nicht Versender

Empfehlung des LKA, sofort Anzeige bei der Polizei zu erstatten

Im Namen der NBank werden E-Mails versendet, in denen dazu aufgefordert wird, eine Rückzahlung von im Rahmen der Corona-Soforthilfe-Programme des Landes Niedersachsen und des Bundes zu viel erhaltenen Fördergeldern vorzunehmen.

Dies kann sowohl Kundinnen und Kunden der NBank betreffen, welche im Rahmen der Corona-Soforthilfe Fördergelder erhalten haben, als auch solche, die keinen Förderantrag gestellt haben. Die Absenderadresse lautet in Niedersachsen corona-zuschuss@nbank.de.com. In der E-Mail befinden sich zwei Anlagen; eine „Rechtsbelehrung_Zuschussempfänger“ und eine „Bescheinigung_Finanzamt“

Die NBank ist nicht Versender dieser E-Mails! Diese suggerieren lediglich, dass es sich um Informationen aus der Bank handelt.

Diese Vorgehensweise fällt auch in anderen Bundesländern wie Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Hamburg, Baden-Württemberg, Bayern oder Thüringen auf.

Die NBank steht im engen Austausch mit dem LKA Niedersachsen und dem Zentralen Kriminaldienst Hannover. Empfohlen wird, eine solche E-Mail keinesfalls zu öffnen, sondern umgehend Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Zudem soll kein Kontakt zu dieser E-Mail-Adresse aufgenommen und geantwortet werden.

Merkzettel

Seite / Dokument wurde erfolgreich dem Merkzettel hinzugefügt.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es später noch einmal!