05.06.2018 | NBank investiert bei der ersten Ausgründung aus dem Photonik Inkubator Göttingen und sichert Firmensitz in Niedersachsen

FiSens GmbH erhält Investment in Millionenhöhe

Die FiSens GmbH ist die erste Ausgründung der Photonik Inkubator GmbH in Göttingen. Sie stellt miniaturisierte Messsysteme und Sensoren in Telekommunikationsglasfasern her, mit deren Hilfe zum Beispiel Herzkatheter sicher gesteuert werden können. „Mit der Beteiligung investiert die NBank in ein zukunftsträchtiges Themenfeld und unterstützt die innovative Idee eines niedersächsischen Unternehmens. Die Ausgründung belegt zudem, wie wichtig Inkubatoren als Ideenschmiede sind“, so NBank-Vorstandsmitglied Hendrik Harms. Insgesamt warb die FiSens GmbH 1,7 Millionen Euro Beteiligungskapital ein. Der Grundstein hierfür war die Teilnahme an der NCapital-Veranstaltung 2017 auf der CeBit, die auch in diesem Jahr wieder am 12.06.2018 auf der neuen CEBIT stattfindet.

Nerven aus Glas

Die FiSens GmbH produziert in einem speziellen Laserverfahren Sensoren innerhalb von gewöhnlichen Glasfasern, wie sie zu tausenden Kilometern in der Telekommunikation verwendet werden. Mittels mikroskopisch eingeschriebener Strukturen, sogenannten Faser-Bragg-Gittern, können mit einer derartigen Faser Druck, Temperatur, Dehnung und sogar die 3-dimensionalen Formen im Raum mithilfe von Licht ermittelt werden. Die Sensoren können entsprechend den Kundenwünschen hergestellt und als „Nerven aus Glas“ in andere Geräte eingebaut werden, so dass die Möglichkeit besteht, sie in ganz unterschiedlichen Umgebungen einzusetzen. Dazu gehört die Erkennung von Gasgemischen in der Lagerstättentechnik genauso wie die räumliche Darstellung des Herzkatheters während einer Operation. Zusätzlich ist es der FiSens GmbH gelungen, eine einzigartige und zugleich einfache Methode zu entwickeln, um die Lichtinformationen der verschiedensten Glasfasersensoren in digitale Daten zu übersetzen. Hierdurch erschließen sich gänzlich neue Anwendungsgebiete für faseroptische Sensoren. Zum Beispiel ist es möglich, eine Roboter- oder virtuelle Hand durch einen mit wenigen Glasfasersensoren be-stückten Handschuh in Echtzeit zu steuern.

„Mit dem Investment werden neue Produktionsanlagen aufgebaut, um die ganz nach Kundenwunsch designten Glasfasern in großen Stückzahlen herstellen zu können“, so Geschäftsführer Christian Waltermann.

Breit nutzbare Technologieplattform

Die FiSens GmbH ist das erste Gründungsprojekt der Photonik Inkubator GmbH. Das Projekt stammt aus dem Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut in Goslar und wurde von seinem Mentor Prof. Dr. Wolfgang Schade initiiert. Sie verfügt über eine hochinteressante Technologieplattform, die sich für unterschiedlichste Anwendungen in Sensorik und Navigation nutzen lässt.

Als neue Investoren und Gesellschafter beteiligen sich die Falk Strascheg Holding GmbH aus München, die NBank mit ihrer Kapitalbeteiligungsgesellschaft Niedersachsen mbH als niedersächsische Landesförderbank sowie ein weiterer privater Investor. Die Geschäftsführung haben die beiden Gründer Dr. Christian Waltermann und Philip Gühlke inne.

Merkzettel

Seite / Dokument wurde erfolgreich dem Merkzettel hinzugefügt.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es später noch einmal!