Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQs) - Niedersachsen-Liquiditätskredit

Seit dem 01.10.2020 ist eine Antragstellung für den Niedersachsen Liquiditätskredit nicht mehr möglich.

Stand: 04.05.2020, 14:00 Uhr

1. Wer wird gefördert? Und welche Voraussetzungen muss ich dafür erfüllen?

Angehörige der Freien Berufe und gewerbliche Unternehmen mit weniger als 11 Beschäftigten und (Betriebs-)Sitz in Niedersachsen.

Zur Berechnung der Beschäftigtenzahl siehe Hinweis auf dieser Seite unten!

Auch Start-ups sind förderfähig, sofern sie nicht älter als 5 Jahre sind. Diese sind auch förderfähig, wenn sie vor Ausbruch der Corona-Krise „rote Zahlen“ geschrieben haben.

Weitere Voraussetzung für Start-ups: Sie entsprechen der Definition des Bundesverbandes der Start-up Unternehmen, sind also innovativ und schnell wachsend bzw. haben das Potenzial dazu. Dann bitte das „Start-Up-Ankreuzfeld“ ankreuzen und zum Beleg eine Unternehmenspräsentation (Pitchdeck) beifügen.

Mit dem Antrag werden alle vertraglichen Bedingungen geregelt, die für den Abschluss des Darlehens notwendig sind. Nach positiver Prüfung des elektronisch übersandten und unterschriebenen Antragsformulars (Angebot), nimmt die NBank den Antrag an und wird die Darlehenssumme ohne weitere Auszahlungsanforderungen auszahlen (Angebotsannahme).

Liquiditätsengpass durch die sog. „Corona- Krise“.

Im Antrag wird ausführlich die aktuelle finanzielle Situation dargelegt und insbesondere wie mit Hilfe des Darlehens aktuelle Liquiditätsengpässe überwunden werden sollen.

Negative Schufa: Antrag übersenden und ausführlich die Lage beschreiben und begründen, warum Sie nach Ihrer Ansicht förderfähig sind (evtl. mit Unterlagen). Es wird bei uns von Fall zu Fall geprüft.

Der liegt z.B. vor, wenn zum Zeitpunkt der Antragstellung die vorhandenen liquiden Mittel nicht ausreichen, um den kurzfristigen, unter Einsatz aller sonstigen Eigen- oder Fremdmittel (z. B. auch Entschädigungsleistungen oder Steuerstundungen) Zahlungsverpflichtungen (z. B. Mieten, Kredite für Betriebsräume, Leasingraten) für das Unternehmen fristgemäß nachzukommen.

Jeder Gesellschafter/in ab 25% Gesellschaftsanteil füllt eine eigene Selbstauskunft aus. Die Selbstauskunft-Formulare verschiedener Gesellschafter können getrennt voneinander eingereicht werden. Sie nutzen dafür bitte die Mailadresse kreditunterlagen@nbank.de.

Die Antragsnummer bitte unbedingt angeben!

Grundlage sind sogenannte Jahresarbeitseinheiten (JAE). Das ist das kumulierte Arbeitsvolumen aller Voll- und Teilzeitkräfte auf Jahresbasis.

Das heißt z.B. Saisonarbeiter*innen werden nur entsprechend ihres Anteils an den JAE berücksichtigt. Auszubildende sind nicht zu berücksichtigen.

In die Mitarbeiterzahl gehen ein (jeweils Stand 31.12.2019):

  • Lohn- und Gehaltsempfänger*innen, für das Unternehmen tätige Personen, die in einem Unterordnungsverhältnis zu diesem stehen,
  • mitarbeitende Eigentümer*innen und Teilhaber*innen, die eine regelmäßige Tätigkeit in dem Unternehmen ausüben und finanzielle Vorteile aus dem Unternehmen ziehen.
  • Bei den Teilzeitkräften müssen auch 450-Euro-Kräfte anteilig Ihrer Arbeitszeit im Verhältnis zu einer Vollzeitstelle einberechnet werden.

Um eine vereinfachte Berechnung der Teilzeitkräfte und der geringfügig Beschäftigten herbeizuführen ist nachfolgendes Umrechnungsmodell anzuwenden:

  • Mitarbeiter*innen bis 20 Stunden = Faktor 0,5
  • Mitarbeiter*innen bis 30 Stunden = Faktor 0,75
  • Mitarbeiter*innen/mitarbeitende Eigentümer*innen über 30 Stunden= Faktor 1
  • Mitarbeiter*innen auf 450 Euro-Basis = Faktor 0,3

Unternehmen mit bis zu 10,9 Beschäftigten sind also förderfähig.

2. Was wird gefördert, wie und in welcher Höhe?

Die Arten der Kosten sind unerheblich. Ziel des Darlehens ist die Aufrechterhaltung der Zahlungsfähigkeit, d.h. alle laufenden betrieblichen Verpflichtungen können mit dem Darlehen aufgefangen werden.

Der Darlehensbetrag kann zwischen 5.000 Euro bis 50.000 Euro liegen. Die Auszahlung erfolgt in einer Summe. Die Darlehenslaufzeit beträgt 10 Jahre. Das Darlehen darf nur einmalig pro Unternehmen in Anspruch genommen werden.

  • Sicherheiten - in den ersten zwei Jahren zins- und tilgungsfrei
  • Wir werden rechtzeitig vor Ablauf der tilgungs- und zinsfreien Zeit ein Zinsangebot für die weitere Laufzeit unterbreiten.

Eine vorzeitige ganz oder teilweise außerplanmäßige Tilgung ist während der gesamten Darlehenslaufzeit ohne Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung jederzeit möglich.

Sicherheiten sind nicht erforderlich.

Es gibt keine Bearbeitungsgebühr.

3. Wer oder was wird nicht gefördert?

Gemeinnützige Unternehmen, da sie per Definition keiner wirtschaftlichen Tätigkeit nachgehen.Die Einschätzung bezieht sich insbesondere auf die Vermutung, dass die gemeinnützigen Unternehmen keinen Gewinn erzielen, und dadurch auch zukünftig keine Rücklagen haben, aus denen sie die Tilgung leisten können.

Wenn Sie mit Ihrem gemeinnützigen Unternehmen einen plausiblen Plan für eine Tilgungsleistung vorlegen können, wird die NBank den Fall im Einzelnen prüfen. In diesem Fall muss eine ausführliche Begründung dem Antrag beigefügt werden.

Nicht gefördert werden Unternehmen, die sich in Schwierigkeiten befinden, insbesondere die sich in einem Insolvenzverfahren befinden oder die vor dem 31.12.2019 die Voraussetzungen für die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens auf Antrag Ihrer Gläubiger*innen erfüllten.

4. Antragsstellung

Ja, sie ist auszufüllen. Wenn Sie schon eine de-minimis-Förderung erhalten haben, haben Sie eine Bescheinigung darüber bekommen. Leistungen der Arbeitsagentur sind z. B. keine de-minimis- Beihilfen. Der erste Landeszuschuss in der Corona- Krise war eine de-minimis-Beihilfe, der jetzt geltende Zuschuss Bund/Land ist dagegen eine Kleinbeihilfe.

Der Beihilfewert des Darlehens liegt bei einem 50.000 € Darlehen bei ca. 11.000 €.

Die Selbstauskunft ist vom Vertretungsberechtigten auszufüllen und im Kundenportal hochzuladen.

Jede/r Gesellschafter/in ab 25% Gesellschaftsanteil füllt bitte eine eigene Selbstauskunft aus.

Die Selbstauskunft-Formulare verschiedener Gesellschafter können getrennt voneinander eingereicht werden. In diesem Fall nutzen Sie bitte die Mailadresse kreditunterlagen@nbank.de. Die Antragsnummer bitte unbedingt im Betreff angeben!

Es wird nur eine kurze Liste von Programmen angezeigt (u.a. Meisterprämie, Erfolgsprämie)? Dann haben Sie sich versehentlich als Privatperson registriert und nicht als Unternehmen. Dies muss vorab ausgewählt werden. Einige Browser geben die Wahlmöglichkeit nicht vor – daher am besten Internet Explorer verwenden. Die Registrierung kann nicht umgestellt werden. Ganz neu registrieren als Unternehmen.

5. Verwendungsnachweis

6. Kummulierung

Merkzettel

Seite / Dokument wurde erfolgreich dem Merkzettel hinzugefügt.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es später noch einmal!