Bundesförderprogramm „Soforthilfen für Kleine Unternehmen“

Antragsstellung: So gehen Sie jetzt vor

1. Laden Sie sich den Antrag und die Kleinbeihilfenerklärung herunter und speichern Sie diese auf Ihrem PC.

2. Öffnen Sie den Antrag und die Kleinbeihilfenerklärung direkt (über rechte Maustaste „öffnen mit“) von dem Speicherort auf Ihrem PC mit dem aktuellen Adobe Acrobat Reader DC.

3. Füllen Sie den Antrag und die Kleinbeihilfenerklärung sorgfältig am PC aus.

4. Senden Sie uns den Antrag, die Kleinbeihilfenerklärung und eine Kopie vom Personalausweis (Vorder- und Rückseite) des Unterschriftsberechtigten an folgende E-Mail-Adresse: antrag@soforthilfe.nbank.de

5. Wir versenden keine Eingangsbestätigung. Alle Ihre Anträge kommen aber an!

Bitte verwenden Sie die E-Mail-Adresse antrag@soforthilfe.nbank.de ausschließlich für die Übermittlung Ihres Antrags. Fragen zu Förderung und Antragsstellung können unter dieser Adresse nicht beantwortet werden. Wenden Sie sich hierfür bitte an beratung@nbank.de

Bundesförderprogramm „Soforthilfen"

zum Antrag

Antragsberechtigt sind: Kleine Unternehmen, Soloselbstständige und Angehörige der freien Berufe (bis 49 Beschäftigte), (einschließlich Unternehmen mit landwirtschaftlicher Urproduktion), die:

… wirtschaftlich und damit dauerhaft am Markt als Unternehmen oder im Haupterwerb als Freiberufler tätig sind und in beiden Fällen

… ihre Tätigkeit von einer niedersächsischen Betriebsstätte oder einen niedersächsischen Sitz der Geschäftsführung aus ausführen und

… bei einem deutschen Finanzamt angemeldet sind.

Für die Betriebsgröße kommt es auf das Vollzeitäquivalent (VZÄ) an. Dieses gibt an, wie viele Vollzeitstellen sich rechnerisch bei einer gemischten Personalbelegung mit Teilzeitbeschäftigten/geringfügig Beschäftigten ergeben. Azubis können, müssen aber nicht mitberechnet werden.

Unternehmen, die bereits am 31.12.2019 in Schwierigkeiten waren, erhalten keine Förderung

Unsere Beratung steht Ihnen gerne für Ihre Fragen montags bis freitags von 8:00 bis 18:00 Uhr zur Verfügung. Wir sind zusätzlich auch samstags und sonntags von 08:00 bis 17:00 Uhr für Sie erreichbar. Dies gilt zunächst für die kommenden drei Wochenenden (bis einschließlich 04.04.2020).

Bitte kontaktieren Sie uns über E-Mail an beratung@nbank.de oder über unsere Hotline unter 0511 30031-333. Bitte beachten Sie, dass es derzeit ein hohes Anrufaufkommen gibt. Sollten Sie nicht zu uns durchkommen, senden Sie uns bitte eine E-Mail.

Bitte kontaktieren Sie uns nur, beisehr dringlichen Fragen. In diesem Fall kontaktieren Sie uns bitte ausschließlich über beratung@nbank.de oder unsere Hotline 0511 30031-333.

All Ihre Fragen werden von uns schnellstmöglich beantwortet!

Informieren Sie sich bitte parallel zu aktuellen Hilfen des Bundes, zum Beispiel des Kurzarbeitergeldes, auf den Seiten des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Informieren Sie sich auch zu den aktuellen Hilfen der KfW.

Merkzettel

Seite / Dokument wurde erfolgreich dem Merkzettel hinzugefügt.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es später noch einmal!