• Blick von schräg oben auf den Hauptbahnhof Hannover in der Abenddämmerung

Leitungskreuzungen auf DB-Geländen und Breitbandausbau - NBank als Informationsgastgeber

05.02.2020

Das Thema „Breitbandausbau“ hat viele Facetten. Die Leitungsverlegung auf Geländen der Deutschen Bahn gehört dazu. Immerhin ist die Deutsche Bahn mit 1.300 Quadratkilometern einer der größten Grundstückseigentümer in Deutschland.

Bei der Leitungsverlegung ist ein Spannungsfeld unterschiedlicher Interessen zu berücksichtigen. Erstmals trafen sich daher auf Einladung der NBank alle niedersächsischen Beteiligten wie das niedersächsische Wirtschaftsministerium, Kommunen, Planungsbüros aus Niedersachsen und das Breitbandkompetenzzentrum, um Informationen auszutauschen. Ziel war es zudem, Transparenz und Verständnis für die jeweiligen Abläufe zu schaffen und einen strukturierten Kommunikationsprozess zu eröffnen. Einzelfälle, in denen es zu deutlichen Verzögerungen im Antragsverfahren kam, haben gezeigt, dass das Miteinander von kommunalem Antragsteller und der Deutschen Bahn einer Verbesserung bedarf.

Unterschiedliche Probleme, wie etwa die erforderliche Antragsqualität, um den Anforderungen der Deutschen Bahn gerecht zu werden, aber auch, welche Rechte und Pflichten nach der Leitungsverlegung bestehen, wurden von etwa 60 Teilnehmern aufmerksam aufgenommen. Die Praxis und die Lösung von alltäglichen Problemen standen bei Diskussion und Vorträgen im Vordergrund. Im Ergebnis sollten Kommunen und Deutsche Bahn nun leichter und schneller zu den erforderlichen Genehmigungen für Leitungskreuzungen auf DB-Gelände gelangen. Damit wäre ein weiteres potenzielles Hemmnis für den schnellen Glasfaser-Ausbau in Niedersachsen unbürokratisch aus der Welt geschaffen.

Der Vorstandsvorsitzende der NBank, Michael Kiesewetter, begrüßte Teilnehmer und Referenten von der Deutschen Bahn. Er zeigte sich erfreut, dass die NBank der Ideengeber und Organisator der Veranstaltung war.

Weitere Informationen zum Förderangebot der NBank für Infrastrukturvorhaben finden Sie unter "Breitbandförderung".

Bildnachweis: www.adobestock.com copyright Leinemeister

Merkzettel

Seite / Dokument wurde erfolgreich dem Merkzettel hinzugefügt.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es später noch einmal!