Ausbau von Gigabitnetzen in Niedersachsen (GRL)

Merken

Zum Ausbau weißer Flecken in Niedersachsen auf symmetrische, gigabitfähige NGA-Breitbandnetze können Kommunen in unterversorgten Gebieten Zuschüsse zur Kofinanzierung der „Bundesrichtlinie Breitband“ erhalten.

breitbandnetz

Wer wird gefördert?

  • Landkreise, kreisfreie Städte, Region Hannover und im Falle einer entsprechenden Absicherung die beauftragten privatrechtlich organisierten Gesellschaften der o.g. Gebietskörperschaften (Erstempfänger).

Was wird gefördert?

  • Breitbandausbau in unterversorgten Gebieten in Niederachsen im Wirtschaftlichkeitslückenmodell oder im Betreibermodell

Wie wird gefördert?

Bedingungen

  • Zuschüsse von mindestens 100.000 Euro
  • für Sonderaufrufe Schulen, Krankenhäuser, und Gewerbegebiete mindestens 10.000 Euro
  • Höhe des Zuschusses bei Antragseingang bis zum 31.12.2020: 25 % der förderfähigen Ausgaben, maximal jedoch
    • 2.000 Euro pro Anschluss für die ersten 2000 Adressen,
    • 1.500 Euro pro Anschluss für die 2001. bis 4000. Adresse,
    • 500 Euro pro Anschluss ab der 4001. Adresse sowie
    • 15.000 Euro pro Anschluss einer Schule bzw. eines Krankenhauses
  • Höhe des Zuschusses bei Antragseingang ab dem 01.01.2021: 25 % der förderfähigen Ausgaben
  • Maßgeblich ist die tatsächliche Gesamtzahl von Anschlüssen in sog. „weißen (NGA ) Flecken“ pro Landkreis, kreisfreier Stadt, der Region Hannover oder beauftragten privatrechtlich organisierten Gesellschaften der o.g. Gebietskörperschaften - auch bei mehreren Anträgen desselben Zuwendungsempfängers (mit unterschiedlichen kreisangehörigen Städten/Gemeinden)
  • Angemessene Eigenleistung: Mindestens 10 % der im Antrag genannten Gesamtkosten müssen in der Regel als Eigenleistungen erbracht werden.
  • Gültiges MEV und kein privatgetriebener Ausbau in den nächsten drei Jahren
  • Breitbandunterversorgung gemäß den jeweils geltenden Definitionen des Bundes
  • Bestandskräftiger, vorläufiger Bundesförderbescheid auf Basis einer Förderung des Bundes aus dem fünften Aufruf zur Antragseinreichung — Förderung von Infrastrukturprojekten — vom 02.05.2017, dem sechsten Aufruf zur Antragseinreichung — Förderung von Infrastrukturprojekten — vom 01.08.2018, dem Sonderaufruf Gewerbe- und Industriegebiete vom 15.11.2018 sowie dem Sonderaufruf Schulen und Krankenhäuser vom 15.11.2018 förderfähige Ausgaben werden durch den Bund nach der Förderrichtlinie des Bundes im Zuwendungsbescheid festgelegt

Voraussetzungen

  • Einhaltung der Monitoringverpflichtung nach § 10 NGA-RR
  • Letztempfänger veröffentlicht die Information zu den Vorleistungspreisen für den Netzzugang sobald sie bekannt ist
  • Erstempfänger hat die genannten Daten gleichzeitig ebenfalls dem MW zur Kenntnis und dem Breitbandzentrum Niedersachsen-Bremen (b|z|n|b) oder einer anderen vom Land benannten Stelle (Breitbandkompetenzstelle) zur Veröffentlichung im Breitbandatlas Niedersachsen zu übermitteln

Schritt für Schritt zur Förderung

Den Antrag auf Kofinanzierung des Bundes können Sie unter Verwen- dung der folgenden Vordrucke und Unterlagen direkt bei der NBank stellen.

Wir führen Sie durch die einzelnen Schritte der Antragstellung. Vordrucke für alle notwendigen Unterlagen sind direkt an den Stellen verlinkt, an denen Sie bei der Antragstellung notwendig sind.

Eine Liste aller Vordrucke und Dokumente zum Download finden Sie unter auf unserer Internetseite unter Formulare & Downloads.

  • vorläufiger, bestandskräftiger Bescheid des Bundes in Kopie
  • Kooperationsvereinbarung
  • Gesicherte Gesamtfinanzierungsbestätigung des Kämmerers /der Kämmerin oder
  • des Hauptverwaltungsbeamten/ der Hauptverwaltungsbeamtin
  • Adressliste der Schulen und Krankenhäuser

Bitte senden Sie die vollständigen und unterschriebenen Antragsunterlagen im Original an:

Per Post:

Investitions- und Förderbank Niedersachsen – NBank Infrastruktur
Günther-Wagner-Allee 12–16
30177 Hannover

Per Fax:

0511 30031-11649
0511 30031-11509

Vorab können Sie den Antrag auch per E- Mail senden an:

julia.menz@nbank.de
stefanie.jahnke-lippke@nbank.de

Wenn Sie sich eine persönliche Beratung und Hilfestellung bei der Antragstellung wünschen, nehmen wir uns gerne Zeit für Sie. Rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns.

Downloads

Programminformation (1)

Merken

Formulare Mittelanforderung (1)

Merken

Arbeitshilfen & Merkblätter (3)

Merken

Informations- und Kommunikationspflichten (1)

Merken
Merkzettel

Seite / Dokument wurde erfolgreich dem Merkzettel hinzugefügt.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es später noch einmal!