• Chancen für den Mittelstand
  • CfM in Göttingen
  • CfM in Göttingen
  • CfM in Göttingen
  • CfM in Göttingen

NBank-Veranstaltung „Chancen für den Mittelstand“ in Göttingen zeigt viele Lösungsansätze

Hannover, 13. Juni 2017. Die Veranstaltungsreihe „Chancen für den Mittelstand“, die von der NBank in Zusammenarbeit mit dem niedersächsischen Wirtschaftsministerium durchgeführt wird, informiert rund um die Themen Innovationen, Digitalisierung und Fachkräftesicherung. Zur aktuellen Veranstaltung, die im Sartorius College in Göttingen am 8. Juni 2017 stattfand, konnten über 120 Gäste begrüßt werden. Zentrale Botschaft der Veranstaltungsreihe ist: Die Zusammenarbeit aller Beteiligten und ein belastbares Netzwerk ist das A und O für eine erfolgreiche Wirtschaftsregion.

Kernfragen der Vorträge und der Beiträge in der Diskussion waren die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Unternehmen und die Arbeitswelt. Trotz bestehender Ängste vor den anstehenden Veränderungen wurde übereinstimmend festgestellt, dass die aus der sogenannten digitalen Revolution erwachsenden Chancen deutlich höher bewertet werden als die Risiken. Gerade die Dichte von Universitäten und Forschungseinrichtungen im Raum Göttingen wird für die weitere Entwicklung als sehr vorteilhaft angesehen.

An der Gesprächsrunde „Wettbewerbsfähigkeit und Digitalisierung in der Region Göttingen“ nahmen Joachim Braun, Mittelstandsbeauftragter des Landes Niedersachsen, Bernhard Reuter, Landrat im Landkreis Göttingen, Rainer Hald, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Göttingen, Hans-Christian Reuß, Vorstand der Volksbank Göttingen sowie Dr. Sabine Johannsen, Vorstandsmitglied der NBank, teil.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch einen Vortrag von Professor Dr. Klemens Skibicki zum Thema „Digitale Transformation – das Management des Strukturwandels beginnt im Kopf!“ Er führte aus, dass die Digitalisierung alle Branchen und Unternehmen erfasst. Allerdings prognostiziert er dabei unterschiedliche Geschwindigkeiten und jeweils andere Schwerpunkte. Skibicki plädiert dafür, dass alle Entscheider im Unternehmen das gleiche Verständnis von den Anforderungen der Digitalisierung entwickeln und erst danach ein Zielbild und eine Strategie für die Anpassung an die Rahmenbedingungen des digitalen Zeitalters entwickeln.

Vortrag von Professor Dr. Klemens Skibicki zum Thema „Digitale Transformation – das Management des Strukturwandels beginnt im Kopf!“

Merkzettel

Seite / Dokument wurde erfolgreich dem Merkzettel hinzugefügt.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es später noch einmal!