• Chancen für den Mittelstand 2018 mit prominenten Gästen: (von links) Hendrik Harms, Vorstand der NBank, Stefan Muhle, Staatssekretär Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Dr. Mathias Böker, Nordzucker AG, Lydia Kocar, Universität Vechta, Nico Neumann, Volksbank Uelzen-Salzwedel eG, Michael Kiesewetter , Vorstandsvorsitzender der NBank, Dr. Heiko Blume, Landkreis Uelzen, Prof. Dr. Ewald Wessling, Hochschule Hannover
  • Veranstaltung Chancen für den Mittelstand in den Räumlichkeiten von Nordzucker – Vortrag Stefan Muhle, Staatssekretär Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
  • Veranstaltung Chancen für den Mittelstand in den Räumlichkeiten von Nordzucker
  • Veranstaltung Chancen für den Mittelstand in den Räumlichkeiten von Nordzucker – von links: Dr. Heiko Blume (Landkreis Uelzen), Michael Kiesewetter (Vorstandsvorsitzender der NBank), Lydia Kocar (Universität Vechta), Stefan Muhle (Staatssekretär Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung), Nico Neumann (Volksbank Uelzen-Salzwedel) im Gespräch.
  • Veranstaltung Chancen für den Mittelstand in den Räumlichkeiten von Nordzucker – Vortrag von Prof. Dr. Ewald Wesseling, Universität Hannover
  • Veranstaltung Chancen für den Mittelstand in den Räumlichkeiten von Nordzucker - Hendrik Harms Vorstand der NBank (links) und Michael Kiesewetter, Vorstandsvorsitzender der NBank (rechts) im Gespräch mit Stefan Muhle, Staatssekretär Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung (Mitte)

Chancen für den Mittelstand – Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen

01.06.2018

Die 12. NBank Veranstaltung „Chancen für den Mittelstand“ fand am 30. Mai 2018 in den Räumlichkeiten der Nordzucker AG in Uelzen statt.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Darstellung der Chancen, die sich für kleinere und mittlere Unternehmen aus der Digitalisierung ergeben. Der Digitalstaatssekretär aus dem niedersächsischen Wirtschaftsministerium Stefan Muhle erläuterte das Vorhaben der Landesregierung, einen „Masterplan Digitalisierung“ zu erstellen und gab erste Einblicke. Michael Kiesewetter, Vorstandsvorsitzender der NBank stellte Fördermöglichkeiten über die NBank dar. Dabei beleuchtete er auch seine Erfahrungen aus dem Digitaliserungsprozess der NBank. Wichtigste Erkenntnis ist dabei, die Köpfe der Mitarbeiter zu erreichen, um die notwendige Veränderungsbereitschaft zu erzielen.

Dr. Mathias Böker, Werkleiter der Nordzucker AG in Uelzen gab praktische Hinweise. Der Landrat des Landkreises Uelzen, Dr. Heiko Blume beleuchtete kommunale Aspekte und stellte dar, welche Erwartungen ländlich geprägte Kommunen an den Ausbau des Glasfasernetzes haben. Eine vollumfängliche Anbindung ist notwendig, um Bewohner, Unternehmen und Kommune nicht abzuhängen.

Nico Neumann, Leiter Marketing und Medialer Vertrieb der Volksbank Uelzen-Salzwedel erläuterte die Vorteile, die für den Mittelstand bei der Frage der Digitalisierung eine Rolle spielen.

Ein Vortrag des renommierten Professors Dr. Ewald Wesseling aus Hannover nannte Schwerpunkte und Geschwindigkeiten des digitalen Wandels. Er gab seinen Zuhörern aus den Unternehmen den Tipp, sehr sorgsam mit den eigenen Daten umzugehen. Daraus ließen sich die Kundenwünsche ablesen, die zentraler Bestandteil für das Weiterbestehen des Unternehmens seien. Dabei gab er auch den Ratschlag, sich möglicherweise in Genossenschaften zu organisieren, um ausreichend Datenmengen zu generieren, aus denen sich Rückschlüsse über Kundenverhalten ziehen ließen.

Annähernd 80 Menschen nutzten die Veranstaltung, um sich über die Chancen der Digitalisierung zu informieren.

Weitere Informationen zum Thema Digitalisierung der NBank.

Die richtige Förderung noch nicht gefunden? Hier finden Sie mehr Informationen zu den
Förderprogrammen der NBank.

Merkzettel

Seite / Dokument wurde erfolgreich dem Merkzettel hinzugefügt.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es später noch einmal!